Cases

Cases

Wege zum digitalen Finanzwesen

Auf unsere Referenzen von Kunden, welche Weltmarktführer in ihren Bereichen sind, sind wir bei Solitwork sehr stolz. Wir sind dankbar für das Vertrauen, das wir in den vielen Jahren der Zusammenarbeit mit einigen der größten und erfolgreichsten Familienunternehmen Dänemarks erhalten haben.

Im Folgenden finden Sie Beispiele dafür, wie wir Kunden bei ihrer Reise zum digitalen Finanzwesen begleitet haben.

Gyldendal

Gyldendal ist das älteste und größte Verlagshaus Dänemarks. Seit seiner Gründung im Jahr 1770 arbeitet es daran, die Dänen mit Wissen, Kunst, Kultur und guten Leseerlebnissen zu bereichern.

 

Das heutige moderne Gyldendal besteht aus mehreren Unternehmen, die in den Bereichen Buchverlag, Bildungsmaterialien, E-Learning, Mentoring, Online-Audio und E-Book-Service sowie Vertriebslösungen tätig sind. Die Komplexität der Gruppe hat die laufende Berichterstattung und Budgetierung zu einer komplizierten Angelegenheit gemacht. In der Vergangenheit hat Gyldendal mit Tabellenkalkulationen gearbeitet, aber mit dem Wachstum des Unternehmens wurde dies immer komplexer und zeitaufwändiger.

„Wir haben verschiedene Anbieter geprüft, uns aber schnell für Solitwork entschieden. Sie boten uns eine flexible und wettbewerbsfähige End-to-End-Plattform, die alle unsere Anforderungen in der gesamten Gruppe erfüllte. Solitwork hat unser Finanzteam durch bessere Werkzeuge und tiefere Einblicke in die Daten gestärkt. Wir haben viele der Aufgaben automatisiert, für die wir früher stundenlang in Excel gearbeitet haben. Und mit der gesparten Zeit und dem einfachen Zugang zu aufschlussreichen Daten können wir unseren Stakeholdern viel bessere Geschäftspartnerschaften bieten.

Morten Rosenbæk, Head of finance, Gyldendal

Uhrenholt

Uhrenholt ist ein weltweit vertretenes Lebensmittelunternehmen, das Molkereiprodukte und Tiefkühlgemüse an ein breites Spektrum von Einzelhandels-, Großhandels-, Foodservice- und Industriekunden in mehr als 120 Ländern auf der ganzen Welt liefert.

 

Als multinationales Unternehmen mit einer komplexen Rechtsstruktur und mehr als 20 Unternehmen waren Finanzkonsolidierung und Reporting schwierig. Ein veraltetes Konsolidierungstool und manuelle Excel-Arbeit machten den Prozess für das Finanzteam übermäßig kompliziert. Als bekannt wurde, dass das Konsolidierungstool nicht mehr funktioniert, war es an der Zeit zu handeln.

 

Innerhalb von 2 Monaten verfügte Uhrenholt über eine neue, vollautomatische, cloudbasierte Konsolidierungslösung, die die monatliche und jährliche Finanzberichterstattung unterstützt. Zusätzlich zur technischen Plattform unterstützte Solitwork Uhrenholt mit den notwendigen Schulungen und Kompetenzen, um den schnellen Wechsel von einer Lösung zur anderen problemlos zu vollziehen.

„Wir haben ein großes Engagement von Solitwork erfahren, und mit der AFC-Plattform war unser neuer Konsolidierungsprozess in kürzester Zeit einsatzbereit. Solitwork liefert Professionalität und eine leistungsstarke Plattform, auf die wir uns bei Uhrenholt für unseren monatlichen und jährlichen Finanzkonsolidierungsprozess verlassen können.“

Dorte Serup Hæsum, Former VP Group Finance, Uhrenholt

Whiteaway

Whiteaway ist ein führender Anbieter von Haushaltsgeräten in ganz Skandinavien. Über Online-Shops, Einzelhandelsketten und Großhandel fordern sie den Markt seit 2003 mit ihrer innovativen und digitalen Denkweise heraus. Sie kennen die Gruppe durch ihre Marken ‚Skousen, tretti und Whiteway‘.

 

Früher war die Finanzberichterstattung und Buchhaltung der Gruppe in einem zeitaufwändigen und manuellen Prozess gebunden. Extrahieren von Finanzdaten aus den ERP-Systemen der Gruppe und Konsolidierung in Excel. Ein komplizierter und mühsamer Prozess, wenn man den Umfang des internen Handels zwischen den Unternehmen, die Wechselkurseffekte und die komplizierte Eigentümerstruktur bedenkt.

„Wir brauchten eine robuste Konsolidierungslösung, die den Konsolidierungsprozess beschleunigen und weniger personenabhängig machen konnte. Es war wichtig, unser Buchhaltungsteam zu stärken und ihm bessere Werkzeuge an die Hand zu geben, um seine Arbeit rund um die monatlichen Abschlüsse und das Berichtswesen zu unterstützen.“

 

„Wir haben eine komplexe Unternehmensstruktur und viele Anforderungen an unser Berichtswesen. Wir haben eng mit Solitwork zusammengearbeitet, um die ideale Lösung zu finden. Sie übernahmen die Verantwortung für die Implementierung und gaben uns während des gesamten Prozesses wertvolle Einblicke. Es war eine gute Lernerfahrung für uns, unsere internen Prozesse zu diskutieren. Mit einer brandneuen Plattform hatten wir die Möglichkeit, die Dinge auf die bestmögliche Weise zu erledigen.“

 

„Die Plattform von Solitwork bietet uns eine automatisierte Konsolidierung über alle Unternehmen hinweg und tiefe Einblicke in unsere finanzielle Leistung. Und das ohne den ganzen Ärger, den wir mit unserer alten Excel-Lösung hatten. Das war definitiv das Traumszenario, als wir anfingen.“

 

Michael Blaabjerg Madsen, Finance Business Partner, Whiteaway

Orion Reederei

Die Orion Reederei ist seit mehr als 90 Jahren in der Schifffahrtsbranche tätig. Heute ist Orion nach wie vor einer der weltweit führenden Manager von Massengutfrachtern und beschäftigt mehr als 1400 Seeleute an Bord seiner Flotte von fast 50 Schiffen. Diese Referenzen erfordern eine aktualisierte Plattform für die Verwaltung und Berichterstattung über interne und externe Daten für das Management, die Schiffseigner und andere Interessengruppen wie Finanzinstitute, Investoren usw.

 

Mit der sich abzeichnenden digitalen Transformation, die den deutschen Markt in Anspruch nimmt, war Orion auf der Suche nach einer Geschäftslösung, mit der sie ihre bestehenden manuellen Berichtsprozesse automatisieren und optimieren konnten. Bei dieser Suche wurde die AFC Data & Analytics Plattform von Solitwork ausgewählt, um diese Aufgabe zu lösen.

Jedes Quartal legt das Orion-Finanzteam den Reedern detaillierte Berichte über die operative und finanzielle Leistung ihrer Schiffe vor. Eine recht zeitaufwändige und anstrengende Aufgabe, die viel Personal erfordert, da alle Prozesse manuell durchgeführt werden und die Daten aus verschiedenen Quellen/Systemen stammen.

 

Mit AFC Data & Analytics ist es Orion gelungen, die vierteljährliche Leistungsberichterstattung an die Reeder zu automatisieren, zu optimieren und zu digitalisieren, indem die Daten direkt aus den ERP-Legacy-Systemen in die Berichte geladen wurden. Dank dieser automatisierten Optimierung kann sich das Orion-Team nun auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich auf die Analyse und die Geschäftsoptimierung und nicht auf die Datenverwaltung.

 

Für die nächsten Phasen arbeitet Solitwork zusammen mit Orion daran, mehr operative Daten in die vierteljährlichen Berichte einzubringen, einschließlich der Kommentierung in SharePoint, um die Power BI-Berichte für einen automatisierten Analyseprozess anzureichern. Darüber hinaus plant Orion, die AFC-Software auch in anderen Bereichen des Tagesgeschäfts einzusetzen, z. B. in den Bereichen Crewing, Qualitätsmanagement und Buchhaltung/Finanzen.

„Dieser Prozess war ein Augenöffner für uns. Während des gesamten Prozesses haben wir die Professionalität und Schnelligkeit der Mitarbeiter von Solitwork kennengelernt. Wir haben nicht nur die bedeutenden Möglichkeiten gesehen, die uns die AFC-Software bei der Digitalisierung unserer Arbeitsabläufe bietet, sondern auch, wie sie uns dabei helfen kann, unseren gesamten Service für unsere Kunden zu verbessern. Ich kann Solitwork und ihre Cloud-Plattform AFC Software sehr empfehlen.“

Mads D. Sørensen, Former Managing Director, Orion Reederei GmbH

A.O. Schifffahrt

Neben dem OPEX-Reporting in Echtzeit umfasst die Lösung auch ein automatisiertes Asset-Status-Reporting, das nicht nur die täglichen Betriebskosten, sondern auch Charterinformationen, Reiseübersichten, Off-Hires (falls vorhanden), periodische Cash-Flow-Rechnungen und Investitions-KPIs für jedes der Schiffe von A.O. Schifffahrt umfasst.

“With the implementation of the AFC Maritime Analytics we have succeeded in automating a large part of the vessel related reporting to our stakeholders; financially as well as operationally. Furthermore, with the full data integration towards our technical manager, Orion Reederei, we are now able to follow the development in the OPEX on each of our vessels. Thus, we can compare the ship operating expenses (OPEX) over the complete fleet or by individual vessel segments, these also in the historical annual comparison. Furthermore, by compiling individual financial as well as operational data (e.g. from SAP, CloudFleetManager, etc.) and digitizing this data, we obtain a good overview of the current investments and developments of same. All data and reports (historically and current) can be accessed at any time and are secured via the highest security standard. It has been a pleasure to work together with the professional and dedicated team at Solitwork and to see how they have been able to turn our ideas into concrete solutions. We are looking forward to the continued cooperation between our two companies”.

Rembert Cluesener, Managing Director, A. O. Schifffahrt (AOS)

“We are very proud to welcome A. O. Schifffahrt to our AFC platform and we are looking forward to a long and fruitful cooperation with the AOS Team. With the digital mindset provided by A. O. Schifffahrt, we have been able to add further functionalities and value to our AFC Maritime Analytics solution. Furthermore, being able to attract and work together with first-class shipping companies like A. O. Schifffahrt and Orion Reederei is confirming that our AFC platform is ideal to handle the vast amount of data and individual reporting requirements seen within the shipping industry”.

Esben Duedahl, Solitwork A/S

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie wir ihr digitales Finanzwesen neu gestalten können?

Kontakt aufnehmen